fbpx

Unsere AGB

/Unsere AGB
Unsere AGB2018-11-13T15:22:27+00:00
Phomera GmbH stellt dem Mieter eine digitale Anlage zur Erstellung von Fotografien durch Betätigung mittels Selbstauslösemechanismus (Photobooth) zu den nachfolgenden Konditionen zur Verfügung. Das gesamte Rechtsverhältnis richtet sich nach dieser AGB. Abweichende Bedingungen des Mieters werden nicht Bestandteil dieser Vereinbarung.
  1. Vertragspartner
Vertragspartner ist die Phomera GmbH, Heinrichstr. 108, 59192 Bergkamen (im Folgenden Phomera GmbH genannt)
  1. Vertragsschluss
Ihre unverbindliche Reservierungsanfrage wird von uns durch den Versand einer Reservierungsbestätigung per E-Mail bestätigt. Danach ist die Fotobox 10 Tage unverbindlich reserviert. Erfolgt innerhalb dieser 10 Tage der Zahlungseingang, senden wir Ihnen die Auftragsbestätigung in Form einer Rechnung. Der Vertrag gilt dann als geschlossen. Wichtig: Die Reservierungsbestätigung stellt noch keine Vertragsannahme dar.
  1. Widerrufsrecht für Verbraucher
Sie können Ihre Buchung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt mit Zugang der Rechnung. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.
Der Widerruf ist zu richten an:
Phomera GmbH
Heinrichstr. 108
59192 Bergkamen
E-Mail: shippy@shippy.pics
 
Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen 30 Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.
4. Lieferung und Aufbau von shippy®
a  Die Anlieferung des Gerätes erfolgt durch einen Versanddienstleister. Der Mieter muss im eigenen Interesse anwesend sein, um das Paket annehmen zu können. Sollte er selbst verhindert sein, so kann der Mieter auch einer anderen Person diese Aufgabe übertragen. Das Risiko der rechtzeitigen Zustellung an den Mieter geht mit der Übergabe durch die Phomera GmbH an den Versanddienstleister auf den Mieter über. Gelangt die Ware also nicht rechtzeitig an die angegebene Versandadresse des Mieters, so bleibt der Mieter weiterhin zur Entrichtung des vereinbarten Betrages verpflichtet.
b Das Paket sollte direkt nach dem Eintreffen an der richtigen Seite geöffnet werden, um den Inhalt auf Vollständigkeit und eventuelle Schäden etc. zu prüfen. Nach der Prüfung sollte das Gerät direkt gemäß der beiliegenden Anleitung aufgestellt und getestet werden. Funktioniert etwas nicht, bitte sofort den Support kontaktieren (Kontaktdaten stehen im persönlichen Anschreiben).
c Der Aufbau muss gemäß Anleitung erfolgen, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten. Die Anleitung ist Punkt für Punkt abzuarbeiten.
  1. Mietdauer
Die Mietdauer beträgt, sofern es nicht schriftlich anders vereinbart wurde, 1 Tag. Wird das Gerät an einem anderen Tag, als den angegebenen Termin genutzt, werden wir es entsprechend der aktuellen Konditionen nachberechnen. Der Mieter kann das Gerät auf seiner Veranstaltung und an seinem angegebenen Termin nutzen, jedoch nicht an einem anderen Tag und/oder auf einer anderen Veranstaltung.
  1. Preise und Zahlungsbedingungen
Der Mietpreis richtet sich nach den gebuchten Paketen und ist nach Erhalt der Empfangsbestätigung innerhalb von 10 Tage zu überweisen. Die Details für die Überweisung ist in der Empfangsbestätigung zu finden. Wird innerhalb der 10 Tagen nach Eingang der Empfangsbestätigung nicht der aufgeführte Betrag überwiesen, so ist die Buchung/Reservierung automatisch hinfällig. Nach erfolgtem Zahlungseingang bestätigen wir Ihnen verbindlich Ihre Buchung und senden Ihnen die Auftragsbestätigung. Mündliche Vereinbarungen haben keine Gültigkeit. Bei speziellen Angeboten zählt das angegebene Zahlungsziel.
Unsere Bankverbindung:
Name: Phomera GmbH
IBAN: DE92 4401 0046 0407 9984 61
Postbank Dortmund
Was Sie als Verwendungszweck eintragen müssen, finden Sie in der Empfangsbestätigung nach erfolgter Buchung
  1. Pflichten und Haftung des Mieters
Der Mieter ist verpflichtet, korrekte Angaben im Buchungsformular zu übertragen. Dies gilt insbesondere für die korrekte Lieferanschrift. Wenn 14 Tage vor dem Termin keine abweichende und/oder aktuelle Lieferadresse per Mail angegeben wurde, wird shippy® an die zuvor angegebene Adresse geliefert. Sollte shippy® letztendlich an die zuvor angegebene (nun nicht mehr aktuelle) Adresse geliefert worden sein, so hat die Phomera GmbH ihre Leistung trotzdem zu 100% erfüllt und der Mieter hat kein Anrecht auf Rückerstattung seiner gezahlten Leistung.
Rückversand
Das Paket muss spätestens bis 10:30 Uhr am nächsten Werktag nach dem gebuchten Termin an den entsprechenden Versanddienstleister übergeben werden. Bei Überschreitung dieser Frist, werden dem Mieter folgende Säumniszuschläge in Rechnung gestellt:
  1. Überschreitung*: 120 €
    jeder weitere*: 70 €
    (inkl. 19% MwSt.)
* Jeden Werktag nach 10:30 Uhr ohne gültigen Einlieferungsbescheid beginnt eine Überschreitung
Der Mieter haftet für alle von ihm zu vertretenden Schäden, die während der Mietzeit an dem Gerät entstehen.
Die Haftung des Mieters erstreckt sich insbesondere auf
–          Schäden, welche durch Teilnehmer der Veranstaltung herbeigeführt werden.
–          Schäden an der gesamten Fotobox (technische Teile, Anbauteile, etc.) oder fehlende Teile
–          Diebstahl der gesamten Fotobox oder Teilen davon
Der Mieter haftet bei Schäden nach den gesetzlichen Bestimmungen. Hierbei handelt es sich beispielsweise um notwendige Reparaturkosten (siehe Punkt 8), Wertminderung oder auch Erstattung des vollständigen Kaufpreises bei Totalverlust.
Der Mieter haftet auch für Schäden, die dadurch entstehen, dass die Fotobox nach der Veranstaltung aus Gründen, die der Mieter zu vertreten hat, zu spät bei der Phomera GmbH eingeht.
Die Hinweise in der beiliegenden Bedienungsanleitung sind vom Mieter zu beachten, gleiches gilt für Aufkleber mit diversen Hinweisen.
Die Fotobox darf nicht im Freien aufgestellt werden und ist ausschließlich zum Aufstellen in trockenen Innenräumen gestattet. Das Aufstellen in Zelten, die im Freien stehen, ist nicht gestattet.
Die Anbringung von Aufklebern oder sonstigem Fremdmaterial an der Fotobox ist nicht gestattet.
Eine durch den Mieter eingeleitete Weitervermietung der Fotobox ist nicht gestattet.
Es darf keine eigene Hardware (wie z.B. USB.-Sticks, Drucker etc.) an das Gerät angeschlossen werden. Gleiches gilt für Software! Der Eingriff in das System, egal in welcher Form, führt zu Wartungskosten, die dem Mieter in Rechnung gestellt werden.
  1. Schaden/Verlust
Für Schaden oder Verlust der vermieteten Gegenstände, die auf dem Versandweg entstanden sind, übernimmt die Phomera GmbH die Kosten. Der Mieter verpflichtet sich, die gesamte Ware nach Erhalt auf Schäden, Vollständigkeit und Funktion zu prüfen. Im Falle eines Schadens, Fehlfunktion oder einer Unvollständigkeit kontaktieren Sie uns bitte umgehend per Mail unter shippy@shippy.pics
Schäden, die nicht rechtzeitig gemeldet werden, können später von uns nicht mehr akzeptiert werden.
Schäden an den vermieteten Gegenständen werden dem Mieter bis zu einer Höhe von 150 Euro in Rechnung gestellt. Kosten, die über die genannten 150 Euro hinaus gehen, werden von der Phomera GmbH vollständig getragen. Schäden, die auf dem Transportweg entstanden sind, sind davon nicht betroffen, deshalb ist die rechtzeitige Meldung eines Transportschadens direkt zu melden.
Schäden, die von eben genannten Regeln ausgeschlossen sind:
–          Diebstahl oder Verlust der gesamten vermieteten Gegenstände oder ein Teil davon
–          Vorsätzliche Schäden (Bemalen der Box, Flüssigkeit im Gehäuse) – im allgemeinen, unsachgemäßer Umgang mit den Gegenständen (z.B. Getränke auf der Fotobox abstellen, Fotobox im aufgestellten Zustand bewegen/transportieren)
–          Unbefugte Öffnung der Notfallkiste bzw. der Fotobox selbst.
–          Manipulation der Hard- und/oder Software
–          Missachtung der mitgelieferten oder gesendeten Anleitung/Nutzungs- und Sicherheitshinweise (der Mieter ist verpflichtet, diese vor dem Auspacken vollständig zu lesen).
  1. Stornierung einer Buchung (nach Ablauf der Widerrufsfrist)
Wir erstatten bei einer begründeten Stornierung:
–        bis 30 Tage vor der Veranstaltung 90% des Mietpreises
–        bis 14 Tage vor der Veranstaltung 40% des Mietpreises
Innerhalb der 14 Tage vor dem Termin ist keine Rückerstattung mehr möglich.
  1. Versand
Die Versandkosten für sämtliche Pakete sind inklusive. Für den Rückversand liegt ein Retourenschein bei. Der Versand ist nur innerhalb von Deutschland möglich. Lieferungen auf deutsche Inseln müssen separat angefragt werden. Ohne eine separate Anfrage bezüglich der Lieferung auf eine Insel, ist die gesamte Buchung ungültig.
Geht der Retourenschein verloren oder wird nicht aufgeklebt, so kommt der Mieter für die Kosten auf, die dadurch ggf. entstehen.
Die Kartonagen, sowie die Polsterung sind ordentlich zu behandeln, damit das Gerät auch beim Rückversand ohne Schaden bei der Phomera GmbH ankommt. Wird die Packanleitung ignoriert, eine Polsterung falsch bestückt oder ähnliches und es entsteht aus diesem Grund an einem der Komponenten ein Schaden, so wird es dem Mieter nachträglich in Rechnung gestellt.
Es gibt die Möglichkeit, die Fotobox mit einem Termin selbst bei der Phomera GmbH abzuholen. Wer diesen Weg favorisiert, bekommt neben einer persönlichen Einweisung auch kostenlos ein Hintergrund System dazu.
  1. Unvollständige Leistungserbringung
Die Phomera GmbH ist terminlich an das festgelegte Veranstaltungsdatum gebunden, wenn durch den Mieter der vereinbarte Mietpreis rechtzeitig überwiesen wurde. Sollte die Leistung am Veranstaltungstag nicht vollständig erbracht werden (z.B. technischer Defekt an einem der Geräte), so beschränkt sich die Haftung maximal auf den bereits bezahlten Mietpreis. Darüber hinaus gehende Ansprüche sind ausgeschlossen. – Die Nutzung der Fotobox erfolgt im Übrigen grundsätzlich auf eigene Gefahr des Mieters.
  1. Entstandenes Bildmaterial
Die Phomera GmbH verpflichtet sich nicht, das aufgenommene Bildmaterial nach dem Veranstaltungstag zu sichern und aufzubewahren. Die Bilddaten werden auf den mitgelieferten USB-Stick übertragen, den der Mieter nach der Veranstaltung behalten darf. Es obliegt dem Mieter, ob er den USB-Stick auf Vollständigkeit prüft oder nicht. Sollte aufgrund eines Defektes, keine oder nur unvollständige Bilddaten vorhanden sein, so kann der Mieter innerhalb von 24 Stunden, unter Angabe seiner Kundennummer, den ”Verlust” melden. In diesem Fall wird bei Ankunft der Fotobox bei der Phomera GmbH die angelegte Sicherungskopie ausgelesen und dem Mieter digital zur Verfügung gestellt.
Der Mieter wird darauf hingewiesen, dass die Aufnahmen von Personen unter Verwendung der Fotobox sowohl dem Urheberrecht als auch dem Persönlichkeitsrecht unterliegt. Die Phomera GmbH stellt jeweils nur die technischen Mittel zur Verfügung und haftet in diesem Zusammenhang nicht für irgendwelche Bildinhalte. Daneben trägt die Phomera GmbH auch keine Verantwortung für rechtswidrige Aufnahmen, die mit der Fotobox erstellt werden (z.B. pornografische oder ehrverletzende Aufnahmen). Der Mieter trägt die alleinige Verantwortung dafür, dass durch die Verwendung der Fotobox und den Umgang mit erstellten Aufnahmen keinerlei Rechtsverletzungen begangen werden und haftet bei der Inanspruchnahme durch Dritte in vollem Umfang. Sollten Dritte dennoch aufgrund vermeintlicher Rechtsverletzungen durch die Phomera GmbH an diese herantreten, so verpflichtet sich der Mieter, diese von daraus entstehenden Kosten (insbesondere auch den Kosten einer nötigen Rechtsverteidigung) freizuhalten. Falls der Mieter einen Aushang an der Fotobox während der Veranstaltung wünscht, auf welchem die Teilnehmer der Veranstaltung klar auf die bestehende Rechtssituation hingewiesen werden, so muss dieser Aushang separat aufgestellt werden und darf nicht auf die Fotobox selbst geklebt werden (siehe Punkt 7)
  1. Referenz (nur für Geschäftskunden)
Der Mieter gestattet der Phomera GmbH  die Verwendung seines Firmennamens und Logos als Referenz. Die Verwendung beschränkt sich auf die Internetseite von Shippy.pics und ggf. auf Werbeunterlagen.
Die Referenzverwendung kann der Mieter jederzeit widerrufen. Der Widerruf ist in Textform an: Phomera GmbH, Heinrichstr. 108, 59192 Bergkamen zu richten oder per Mail an shippy@shippy.pics
Nach dem Widerruf ist die Phomera GmbH verpflichtet, den verwendeten Firmennamen oder das Logo binnen 14 Tagen nicht mehr zu nutzen.
  1. Eigentumsvorbehalt
Alle gelieferten Gegenstände bleiben Eigentum der Phomera GmbH. Dies gilt auch für das im Love_it Paket verwendete Druckerzubehör (Druckerpapier & Farbbänder), welches nach der Veranstaltung mit den anderen Gegenständen zurückgeschickt werden muss. Bei der Eingangsprüfung wird ausgelesen, wieviel Papier noch vorhanden ist und wieviel gedruckt wurde. Das Druckerzubehör geht erst in das Eigentum des Mieters nach erfolgtem Druck über. Nicht bedrucktes Material bleibt Eigentum der Phomera GmbH.
Der USB-Stick geht nach Veranstaltungsende in das Eigentum des Mieters über. Ausführliche Informationen zu dem Bildmaterial und der Speicherung ist unter Punkt 10 zu finden. Der Mieter erklärt sich mit der vorübergehenden Speicherung der Daten bzw. Bilddaten einverstanden. Bei Ankunft der Fotobox bei der Phomera GmbH werden alle Bilddaten unwiderruflich gelöscht.
Einweg Accessoires müssen vom Mieter entsprechend entsorgt werden. Gekaufte Accessoire Pakete gehen nach Erhalt/Lieferung in das Eigentum des Mieters über.
  1. Geltendes Recht / Salvatorische Klausel / Gerichtsstand
Sollte eine Regelung dieses Vertrages unwirksam sein, wird die Wirksamkeit der übrigen Regelung davon nicht berührt. Die Parteien verpflichten sich, anstelle der unwirksamen Regelung eine dieser Regelung möglichst nahekommende wirksame Regelung zu treffen. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Bergkamen. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.
Stand: 17.07.2018
Updates: 17.07.2018 –> Firmierung geändert